Wie jedes Jahr üblich fand am 23.12. der VCP-Weihnachtsnachmittag und -abend statt. Bei Kaffee, Tee und von den wilden Hasen selbstgebackenen Keksen wurden gemeinsam mit Eltern und Mitgliedern Fotos von Herbstlager und Pfingstlager angeschaut. So konnte sich noch einmal an die Höhepunkte des letzten Jahres erinnert werden.

Anschließend ging es in den Kirchturm der St Nicolai Kirche. Drei Anwärter waren bereit, in den VCP Alfeld aufgenommen zu werden. In einer feierlichen Zeremonie mit musikalischer Begleitung durch Levin am Saxophon und Michael an der Gitarre wurden so Jojo und Lisa, die schon seit Anfang des Jahres dabei sind und auf dem Pfingst- und Herbstlager mitgefahren sind, aufgenommen. Außerdem wurde auch ein alter Bekannter, Bernd, der schon seit seiner Jugend im VCP Mitglied war, nach einer längeren Pause (in der er sich dennoch im VCP engagierte) wieder offiziell im VCP Alfeld aufgenommen.  Die Zeremonie mit den zum Teil selbst geschriebenen Versprechen empfanden alle als sehr feierlich.

Wie jedes Jahr begann dann um 18 Uhr die VCP Weihnachtsandacht in der St. Elisabeth Kapelle. Es wurde gesungen, die Weihnachtsgeschichte und verschiedene Texte zum Thema Licht und Frieden verlesen. Außerdem konnte man sich das Friedenslicht mit nach Hause nehmen. Sehr gefreut haben wir uns über die erneut voll besetzte Kapelle. Toll, dass unser Angebot so einen Zuspruch in Alfeld findet!

Danach ging es für alle über 16-jährigen in den Wald zur traditionellen Waldweihnacht. Wieder zurück im Lutherhaus, wurde lecker griechisch gegessen und das vergangene Jahr mit weiteren Fotopräsentationen untermalt. Erst am späten Abend machten sich alle auf den Weg nach Hause, um in die Weihnachtsfeiertage zu starten.